Nähanleitungen oder das MILCH Geheimnis

Wissen teilen ist Macht! Und fix ist, dass wir über die Jahre viel Wissen angehäuft haben, wie man aus pensionierten Herrenanzugshosen und -hemden und natürlich auch aus Jeans neue Modelle entwickeln kann. Wir von MILCH wollten damit bestehende Ressourcen wiederverwenden. Unser Credo / Manifest: WARUM DEM BESTEHENDEN WÄSCHEBERG NOCH MEHR HINZUFÜGEN?

Ein bisserl umschneidern tut’s ja auch!

Seit Juli 2019 produzieren wir keine Kollektionen mehr. Aber wir verraten, wie ihr selbst aus den Schätzen in euren Schränken eigene MILCH Modelle zaubern könnt.

Die sogenannten OPEN DESIGN Nähanleitungen erklären in ganz einfachen Zeichungen, wie ihr einen Schnitt macht und anpasst, wie das Rohmaterial aufbereitet wird und schlussendlich wie die Teile wieder richtig zusammen gesetzt werden sollten.

Die Werke sind mit einer Creative Commons Lizenz geschützt, dürfen also nicht kommerziell verwendet werden, danke für euer Verständnis!

ps really good news:

Meine langjährige MILCH-Produktionspartnerin Johanna Schiebel Sklenicka ist ja eine der letzten Kappenmacherinnen im Weinviertel und auch Damenschneidermeisterin. Sie produziert unter ihrem Label jokotraki ihre eigenen Hut- und Kappen-Kollektionen und am liebsten aus Restln aus der Werkstatt, also in guter alter Upcycling Manier. Da gibts dann schon mal Hüte aus Jeans. Mega!

Schaut euch auf ihrer Homepage um: www.jokotraki.at

 

Kommentarfunktion ist gesperrt